Almmahd Seiser Alm

Auf der Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten habe ich im letzten Sommer mit Unterstützung abwechselnder Besucher eine Wiese händisch gemäht. Das bedeutet mit einer Sense, wie früher. Das trockene Heu wurde ebenfalls wie früher mit Tüchern in den Stadl eingebracht. Das war eine Kindheitserinnerung u. Erfahrung die ich im kommenden Jahr über einen längern Zeitraum wiederholen möchte. Juli – August ist der Zeitrahmen.

Im anstehenden Winter möchte ich das eingebrachte Heu zum Schlafen und dämmen der kleinen Hütte nutzen. Außerdem ist der Plan mit Kindergruppen den heuer reichlich anfallenden Schnee zum Bau von Igloos zu nutzen und darin zu schlafen. Hierzu bietet sich Heu ebenfalls an. Es wird ein neues Experiment sein, bei dem verschiedene Konzepte umgesetzt werden. 

Der Ort ist auf 2.000m Meereshöhe.
Der Plattkofel im Hintergrund, Teil der Langkofelgruppe, kommt auf knapp 3.000m und bietet sich sehr gut für Wanderungen an.

Jeder, der sich an den Experimenten beteiligen will ist herzlich eingeladen. Meldet euch, damit ich euch persönlich mehr mitteilen kann.

Ein Film zum Thema